Impressum
Autoren
Orte
Beiträge
Stichworte
Vom Reisen
Worauf noch warten?
HNU
Vielleicht auf den Abend, wegen des Lagerfeuers?
Einen kleinen Augenblick lang überlegte Karl Gong, ob er in dieser Stadt am See einige Stunden von den Strapazen der erschöpfenden Reise nach Hackpfüffel ausruhen solle. Der Morgen neigte sich dem Ende zu, bald würde die Nacht hereinbrechen, die Menschen würden sich auf den Plätzen sammeln, um zu feiern und lachen und scherzen und tanzen und trinken. Die Feuerwehr würde das vorbereitete Lagerfeuer auf dem Platz entzünden, man würde Bockwürste in die Flammen halten, bis sie platzen. Vielleicht ließe sich auch die eine oder andere örtliche Schönheit auf ein Gespräch ein, und Bier gibt es ja sowieso immer.

Doch dann stieg Karl Gong über die Kette, um zu sehen, was für ein Holz der Bürgermeister aufgeschichtet hatte, und siehe: Es war Beton! Ausgemusterte Eisenbahnschwellen oder Zaunsäulen oder Fensterstürze. Warum? Enttäuscht suchte er seinen silbernen Wagen, öffnete und startete ihn und jagte durch das Spalier der ihm traurig nachblickenden örtlichen Schönheiten weiter, nach Hackpfüffel.

Nach oben
GAZETA LIPSIGORODA 09.07.2007