Impressum
Autoren
Orte
Beiträge
Stichworte
Von wegen Hinterwald!
Wenn ich Sultan von Sachsen wäre (1)
WILLY
Vorwärts: zurück zum Feudalismus!
Wenn ich Sultan von Sachsen wäre, hättmer keene Probleme mehr.

In der Mitte das Modell der Porzellanbrücke
Der Parlamentarismus hat sich nicht bewährt- das Volk verstehts nicht und will sowieso wieder einen Herrscher haben, der ab und zu vom Balkon winkt. Der Biedenkopf hat diese Rolle noch ganz gut ausgefüllt aber jetzt…- nu nee.
Absolutismus hat auch viele Vorteile: die Kosten, die das dann aufgelöste Landesparlament verursacht- ohne daß der Untertan irgendwas davon hat- werden in Pomp und Zeremonien investiert. Japanische Touristen haben einen Anspruch auf Wachablösungen der berittenen Leibgarde.
Peinliche Rumeiereien wegen der lumpigen Brücke haben sich im Nu erledigt: Ich verfüge, daß eine abgefahrene, technisch erstaunliche und mit Meißner Porzellan verkleidete Brücke errichtet wird. Die Meißner Manufaktur hat dadurch ausgesorgt, Funk und Fernsehen in aller Welt wimmeln zur Einweihung um das neue Bauwerk und Sachsen hat ein dauerhaft wirkendes Marketinginstrument, das seine Einzigartigkeit unterstreicht. Uns gibts nur eenma off der Welt. Wenn schon jeden Tag 30 Busse zu Pfunds Molkerei fahren, nur weil der Verkaufsraum gefliest ist- was geht dann erst mit der Sultansbrücke ab…

Nach oben
GAZETA LIPSIGORODA 16.08.2006