Impressum
Autoren
Orte
Beiträge
Stichworte
Vom Reisen
Trinkwasser im Ausland
HNU
Während man sich scheinbar in Bärlin schwertut mit der Handhabung von Trinkwasser (Herr Jürgen berichtete), kann man, sofern man sich frohgemuth ins Ausland begibt, mit einigem Erfolg Wasser fördern, das nicht als "verboten" gekennzeichnet ist. Auch Flaschenpfand ist im Ausland ein Pfremdwort (nicht nur wegen des "pf"). Das einzige, was dem Touristen apferlangt wird, ist eine gewisse technologische Pfantasie bei der Bedienung der Gerätschaften.

Nach oben
GAZETA LIPSIGORODA 07.07.2008