Impressum
Autoren
Orte
Beiträge
Stichworte
Durch Fauna und Flora
Stasi-Satellitenaufnahmen
HNU
Hamburg an der Elbe (vor 89).
Nur wenigen Informierten ist bekannt, dass die Stasi "in den dunklen Zeiten" amerikanische SDI-Satelliten mit der Hilfe Hinterwalder Mikroelektrotechniksoftware kaperte und durch deren mitgeführte Fotoapparate kompromittierende Aufnahmen "vom Westen" zu machen versuchte. So freute sich Herr Mielke besonders über Bilder von total verdreckten Flüssen im Westen, bis ihm der zuständige Oberst gestehen musste, dass der Westen "die Jauche" aus der DDR importierte -- leider ohne auch nur eine einzige Westmark dafür zu bezahlen. Tief gekränkt verbot Herr Mielke daraufhin jegliche Bilder von dreckigen West-Flüssen, auch wenn diese aus Österreich, der Schweiz oder dem Morgenland importiert wurden. Der zuständige Abteilungsleiter beging Selbstmord (wg. Lebenswerk), die meisten Mitarbeiter wurden in die Produktion versetzt, eine der Sekretärinnen machte sich einen Namen als Nacktschwimmerin.

Nach oben
GAZETA LIPSIGORODA 21.04.2008