Impressum
Autoren
Orte
Beiträge
Stichworte
Vom Reisen
Sackhafen
HNU
Jetzt auch an Flüssen!
Während beutelförmige Sackhäfen mit nur einem Zugang am Meer nichts ungewöhnliches sind, zeichnen sich die Haltepunkte an Flüssen in der Regel dadurch aus, dass sie von links und rechts befahrbar sind, sofern noch eine Handbreit Wasser unterm Kiel herumschwimmt. In Straupitz im Spreewald hingegen gibt es einen hübschen Sackhafen, bei dem die Kähne lediglich aus der Einfahrt wieder herausgestakt werden, als Zeichen von Exklusivität. Im „Gegensatz“ zum Lipsigrader „Sackbahnhof“ übrigens können die „Lokomotiven“ hier „umdrehen“.

Nach oben
GAZETA LIPSIGORODA 08.05.2006