Impressum
Autoren
Orte
Beiträge
Stichworte
Grundlagenforschung
Kettenreaktionen (3)
JK2007
Kette leider zerbrochen.
Hier nun die Versuchsergebnisse. Während der zwei beschriebenen Experimente verhielt sich die Kette zwiespältig. Beim Experiment (1) kam es nach geglücktem Start zu einer heiteren, ja nahezu ausgelassenen Explosionsatmosphäre, was wiederum ein positives feedback auf die Kettenreaktion zur Folge hatte. Kurzum, es war alles im Gleichgewicht.

Im Experiment (2) hingegen war der negative Einfluss des grünen Stickstoffspielverderbers enorm groß. Ständig verursachte er Fehlstarts, was wiederum zu ungeduldigen Wuteruptionen der sprengwilligen Kameraden führte. Jeder wollte sich nur noch irgendwohin, nur möglichst weit weg vom Spielverderber, hinwegexplodieren. Daran zerbrach schließlich die Kette.

Von der erlittenen Niederlage traurig und enttäuscht zog sich die Kette auf ihre Kettenschlösser zurück, um ihre gebrochenen Glieder zu reparieren. Unterwegs traf sie auf einem Gipfel noch ein Atom und berichtete ihm von ihrem Leid. Danach ging es ihr schon etwas besser, jedoch hat sie bis heute nie wieder Bier aus einer grünen Flasche getrunken.

Nach oben
GAZETA LIPSIGORODA 25.07.2008