Impressum
Autoren
Orte
Beiträge
Stichworte
Vom Reisen
Auf der Suche nach Pfefferkuchen
HNU
Auf der Suche nach Pfefferkuchen waren alle Schubladen, in denen sich überlagertes Weihnachtsgelumpe befinden konnte, abgegrast worden. Dabei ist "abgegrast" nicht das richtige Wort, es sei denn, man bezieht es gleich auf Ostern, denn da lassen die Hühner bekanntlich ihre formidablen Erzeugnisse auf grüne Papiergrasfäden fallen (geheime Information vom geheimen Gazeta-Informanten). Aber keine Pfefferkuchen befanden sich im Gras bzw. in der Schublade! Also wanderten wir in den Märchenwald, wo die Bäume hoch wie Landesbank-Hochhäuser sind, und suchten nach dem Knusperhäuschen, das, angeblich mit Pfefferkuchen behängt, dem Wanderer auskömmliche Nahrung bereithält. Das Gebaren der Hexe wurde ja bereits im Märchen berichtet, man kann sich darauf einstellen, ohne Gefahr zu laufen, im Karzer gemästet und anschließend fachgerecht zerlegt zu werden. Aber wir waren wohl nicht die einzigen, die Märchen vorgelesen bekommen hatten: Alle Pfefferkuchen waren säuberlich abgefressen, und uns blieb nur der Weg zum nächsten Wald-Cafe, mit knurrenden Mägen.

Nach oben
GAZETA LIPSIGORODA 09.03.2008