Impressum
Autoren
Orte
Beiträge
Stichworte
Sie und Er und 1000 Fragen
Auf dem Standesamt
JK2007
Glück und Leid. Ein Darstellungsversuch. Leider missglückt.
Man kennt es zu Hauf. In jeder Medikamentenverpackung, auf jeder Zigarettenschachtel. Die Warnungen vor Risiken und Nebenwirkungen, ja sogar vor dem Tod. Mal außen, mal innen, aber immer in Verbindung mit dem Produkt, so dass man sich hinterher nicht rausreden kann, man hätte nichts gewusst. Hier hat nun ein örtliches Standesamt diesen Gedanken aufgegriffen und den Versuch unternommen, den Konsumenten die Schattenseiten ihres Produktes Ehe aufzuzeigen. Von der Idee her finde ich das ja ausgezeichnet, denn Ehescheiterungen sind ja nicht gerade selten. Nur die Ausführung ist eher plakativ, schlicht gesagt missglückt, auch wenn dafür die Symbolwirkung nicht höher sein kann. Ich finde, da sollte man gefühlvoller rangehen, da verschreckt man doch die jungfrisch Verliebten, ja selbst die hartgesottensten Zweckzuvertrauenden, wenn man solche plumpen Trennungswekzeuge mit vor Glück strahlenden Pärchen in Beziehung bringt! Eine Bratpfanne und ein Nudelholz zum Beispiel, das wäre dezenter gewesen, da könnte man sogar noch ein wenig schmunzeln. Aber nicht doch Säge und Axt! Das mit den Bildern geht so, kann man so lassen. Kurzum, Idee: 1+, Ausführung: 5+, Gesamt: 3.

Nach oben
GAZETA LIPSIGORODA 11.04.2007